Würdigung von Werner Talarek

Wie alles begann:

Am 05. September 1983 wurde der Verein Arbeitsgemeinschaft Dritte Welt e.V. in Bad Dürkheim gegründet. In seiner Vereinsatzung verankerte er zwei wesentliche Ziele: Ladenarbeit im neu gegründeten Weltladen in der Gaustraße 4 und Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. Das Engagement der Gründergeneration um ihren Vorsitzenden Rüdiger Schellhaas hat nicht erst in diesem Jahr begonnen, aber jetzt hatten die Aktivitäten einen konkreten Ort. Nun eröffnete sich die Möglichkeit, den Verkauf fair gehandelter Produkte mit konkretem politischen Engagement zu verbinden. Mit einem Laden und in einem Laden wurde begonnen, die Frage der Veränderung der Welt hin auf solidarischere und menschlicher Verhältnisse nicht nur abstrakt zu erörtern, sondern sich auf den Weg zu machen, sie praktisch zu verändern. Mit vielen ganz unterschiedlichen Veranstaltungen gelang es in den Folgejahren, Menschen zu erreichen. „Einmischung“ war das Motto in all diesen Jahren. Als der Bad Dürkheimer Weltladen am 17. November 1983 eröffnet wurde, war es möglich geworden, von einem konkreten Ort aktiv etwas zu bewegen und zu verändern. Bis heute ist die Zusammenarbeit zwischen Verein und Laden sehr eng und beides gehört zusammen, nämlich der Verlauf fair gehandelter Produkte mit konkreten politischen Aktivitäten zu verbinden. Dass dieses im Weltladen Bad Dürkheim so ist, dazu hat Werner Talarek während seinen langen Tätigkeit als erster Vorsitzender maßgeblich beigetragen.

Seine Verdienste um Verein und Laden in Bad Dürkheim wurden nun am 19. November 2019 in einer kleinen Feierstunde mit Mitstreitern und Weggefährten gewürdigt. Der jetzige Vorsitzende des Bad Dürkheimer Weltladens Heinrich Strebelow stellte die Verdienste von Werner Talarek in einer Dankesrede dar: Lieber Herr Talarek

Seitenanfang